www.lex-icon.eu     E. Vlig Probleme des Stapellaufs
  Mittlerweile ist der Bau auf der Helling so weit fortgeschritten, daß man sich einem Meilenstein auf dem Lebensweg des Schiffs nähert, nämlich dem Augenblick, wo man es seinem Element übergibt, indem es gewissermaßen den ersten Schritt vom Schiffbau zur Schiffahrt macht.
Was bis jetzt nicht mehr war als eine leblose, unbewegliche Masse, muß jetzt leben und sich bewegen. Es muß getauft werden und einen Namen bekommen, kurzum es muß Schiff werden.
Viele Leser haben vielleicht schon einmal einem Stapellauf eines großen Schiffs beigewohnt. Sie werden sich womöglich verwundert gefragt haben, wie es sein kann, daß sich solch ein gewaltiger Körper so genau zu einem festgesetzten Zeitpunkt in Bewegung setzt und schon wenige Sekunden später sicher sein Element erreicht.
Die (glücklicherweise viel weniger zahlreichen) Leser, die dagegen schon einmal die Enttäuschung mitgemacht haben, unverrichteter Dinge von einem Stapellauf nach Hause geschickt worden zu sein, weil die 'Vorstellung' ausfiel, werden sich wahrscheinlich gefragt haben, was die Ursache gewesen sein konnte, daß nach manchmal stundenlangen Bemühungen sich das Schiff hartnäckig weigerte, die Helling zu verlassen.
Sobald wir diese beiden Fragen beantwortet haben: "Wie läuft das eigentlich ab?" und "Warum klappt es bisweilen auch schon einmal nicht?" (so vollständig wie es in diesem Zusammenhang möglich ist), haben wir schon unsere Aufgabe erfüllt, dem Leser Einblick in die wichtigsten Gesichtspunkte des Stapellaufs zu gewähren. Das setzt indes voraus, daß wir zuvor sowohl eine Beschreibung der verschiedenen Hellingen geben, auf denen Schiffe gebaut werden, als auch der Art und Weise, wie das Schiff bis zum Stapellauf auf der Helling ruht.
. . .
. . .
  Erstveröffentlichung als: De Problemen van den Stapelloop – De tewaterlating in haar voorbereiding, in: Neerlands Scheepsbouw en Scheepvaart – Deel 1: Scheepsbouw, J.Th.Wilke en S. Halfweeg (redactie), Rotterdam [T.Wyt] 1943/44, S. 59-79
 
Format MB Seiten Illustrationen
mobi  3,0     5,00
epub       5,00
pdf 1,7 36 34 5,00
©2015 ultramarin Bestellung